California High-Speed Railway System

Frankenberger

California High-Speed Rail ist ein Projekt des Bundesstaates Kalifornien zum Bau einer Schnellfahrstrecke zwischen Sacramento und San Diego, das auch die Städte San Francisco und Los Angeles verbinden soll. Die Realisierung des Projektes wurde am 4. November 2008 durch ein Volksreferendum mit 9,95 Milliarden US-Dollar an Startkapital in Auftrag gegeben. Die Neubaustrecken sind seit 2015 in Bau und das Teilstück von San Jose nach Bakersfield soll 2025 mit neuen Hochgeschwindigkeitszügen in Betrieb gehen. Ab 2018 werden voraussichtlich einige Strecken mit Altbauzügen schon genutzt werden. Die Gesamtkosten sollen gigantisch sein, man spricht heute bereits von Summen, die unglaublich sind, aber wohl an den schwierigen Bedingung der Grundstücksaufkäufe bzw. Entneignungen liegt. Denn viele klagen auf Teufel komm raus. Einerseits, um entsprechende Preise zu kassieren, anderseits, weil man unter keinen Umständen verkaufen will?

Was kann man also tun?

Kein Wunder, wenn manche heute auf #Theorien kommen. Wir sahen ja bereits, wie Kalifornien austrocknete…

Ursprünglichen Post anzeigen 217 weitere Wörter

Werbeanzeigen

Ein Kommentar

  1. Das schreib ich heute auf diversen FB Foren:

    Weil sich „Glaub nicht alles“ #GNA offensichtlich zu einem kleinen Bruder vom Goldenen Aluhut #GAH entwickelt, von entsprechenden Strategen unterwandert zu sein scheint, die nur mit dämlichen Kommentaren glänzen, selbst nie ein Thema starten, geschweige denn Quellen benennen. Ihr braucht euch keine Gedanken machen, ich werde in Zukunft hier nichts mehr teilen, dann könnt ihr euch in eurer cremigen Filterbubble gegenseitig erregen!
    Deshalb hier noch mal eine Feststellung, für alle, die lesen können:
    Nein, ich kritisiere den California High Speed Railway nicht – im Gegentum – gerade die Amis haben den Flugverkehr fast pervertiert, wĂĽrden am liebsten mit dem Flugzeug zu Walmart fliegen. Die Elite treibt es auf die Spitze, fliegt im Heli und Privatjet zum Shoppen. Ein Umweltgau!
    Nein, es handelt sich bei meinem Artikel nicht um gefährlichen Unsinn, oder VT. Alles sind Fakten: das Projekt ist Fakt, die auffällige Parallele der BrandschneiĂźe zum Verlauf des Projektes und auch der Fakt, dass das Projekt an unwilligen GrunstĂĽckseignern quasi zum Erliegen kam. Auch die dafĂĽr benötigten Waffen sind Fakt – gebaut auch von Rheinmetall!
    Dass das California High Speed Rail-System der groĂźe NutznieĂźer des schrecklichen Wildfires ist, wird in den USA heftig diskutiert.
    Möge sich jeder seine EIGENE Meinung dazu machen! Fakten prĂĽfen – „Qui Bono“- fragen! Auch das ist klar: Viele Gegner des milliardenschweren Jahrhundertprojektes pushen nun natĂĽrlich den seltsamen Gleichklang zwischen Projekt und BrandschneiĂźe.
    Übrigens: Gegen die von California High Speed Rail-System benötigten Areale ist der #Hambi ein Fliegenschiß!
    Wer die Vorgänge der seltsamen Brände in Kalifornien einzig auf den ominösen #Klimawandel schiebt, der sollte lieber #Pokemon spielen gehen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Verbinde mit %s