Moringa: Dieses Kraut heilt Krebs und Diabetes

Der Geist der Wahrheit ...

von aikos2309

Moringa oleifera – so heißt der ursprünglich aus Nordindien stammende Meerrettichbaum. Moringabäume gelten als die nährstoffreichsten Gewächse der Erde und wachsen inzwischen auch in Asien, Afrika und Lateinamerika. Die frischen und die getrockneten Blätter werden in diesen Ländern als Gemüse oder Kraut gegessen.

Da die Blätter einen so hohen Nährwert haben, dient Moringa ebenfalls als Heilmittel und als nährstoffreiches Nahrungsmittel gegen Unterernährung. In Industrienationen wird Moringa seit einigen Jahren als Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Denn hierzulande gilt es als das reinste Superfood.

Moringa oleifera wird auch Meerrettichbaum genannt, weil die Wurzeln ähnlich wie Meerrettich riechen und die Blätter einen scharfen Beigeschmack haben. Aber nicht nur die Blätter des Baumes sind essbar, sondern fast alle Teile des Baumes.

Aus diesem Grund und wegen des extrem hohen Nährstoffgehalts wird der Moringa auch als „Wunderbaum“ bezeichnet. In Indien wird der Moringa auch für medizinische Zwecke genutzt. Hier ist man der Auffassung, dass Moringa…

Ursprünglichen Post anzeigen 467 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

w

Verbinde mit %s