Nigrer tötet Frau und Kind an Hamburger S-Bahn-Haltestelle

Bayern ist FREI

Heute Vormittag hatte ein Mann aus Niger an der S-Bahnhalte-Stelle der Hamburger Flaniermeile Jungfernstieg sein Kind und die Mutter seines Kindes regelrecht abgeschlachtet. Es bot sich ein Bild des Grauens. Die Rettungskräfte bemühten sich das Leben des Kindes und der Mutter zu retten. Das Kind starb jedoch noch vor Ort, wohingegen die Mutter ihm im Krankenhaus folgte.

„So eine Tat hat es in Hamburg lange nicht gegeben, das muss man ganz klar sagen“, gibt selbst der Polizeisprecher zu.

HH-Kind-Tod-12.04.2018-1.PNG Hamburg: S-Bahn Haltestelle Jungernstieg – Polizisten riegeln den Zugang ab

Während sich in dieser Woche die BILD-Zeitung fragt was man auf einer Merkel-Muss-Weg Kundgebung, sucht nähert sich die Hamburger MOPO der Realität. MOPO-Online:

In jüngster Zeit hatten mehrere mit Messern verübte Beziehungstaten große Bestürzung ausgelöst. Im Oktober tötete ein Pakistaner seine zweijährige Tochter im Hamburger Stadtteil Neugraben-Fischbek. Vor Gericht gestand er die Tat, der Prozess läuft noch. Im März wurde…

Ursprünglichen Post anzeigen 636 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Verbinde mit %s