Schlimme Nachrichten ĂĽbers Essen

Autorenseite

Ende Februar wurde im spanischen Murcia ein toter Pottwal an den Strand gespĂĽlt. Bei der Obduktion kam die erschreckte Todesursache ans Licht: Der Wal hatte ĂĽber 30 Kilo MĂĽll verschluckt.
Wenn Sie meinen, Sie würden – Gott sei Dank – kein Plastik essen, täuschen Sie sich: 72 % der europäischen Gewässer sind mit winzigen Plastikteilchen belastet, die Sie mit dem Trinkwasser zu sich nehmen. Und diese Teilchen sind auch in Ihrem Essen, besonders in Meerestieren. Und wenn Sie meinen, die Teilchen würden schon über die Toilette wieder entsorgt, irren Sie sich auch hier. Die setzen sich nämlich überall im Körper fest, sogar im Gehirn. Und so kommt es, dass die Menschen immer dümmer werden.

UrsprĂĽnglichen Post anzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Verbinde mit %s