Bayernschädel – Preußenkopf

Autorenseite

Hier die typische Silhouette eines Bayern mit dem typisch abgeflachten Hinterkopf (frei von Hintergedanken). Mehr über den Bayern lesen Sie hier.

Im Krieg wohnten wir in Kiel. Das war damals der Reichskriegshafen und daher wurde die Stadt durch Bombenangriffe fast völlig zerstört. Um zu überleben, wohnten wir zeitweise in Teisendorf (Oberbayern) auf einem Bauernhof. Dort klärte mich die Bäuerin gleich über einen Unterschied zwischen Bayern und Preußen auf: „Man sieht gleich, dass du ein Preußenkind bist: Du hast einen schmalen Schädel. Das kommt daher, dass die Preußen ihre Kindern auf ein hartes Lager betten. So liegen die Kinder auf der Seite und bekommen schmale Köpfe. Die bayerischen Mütter aber legen ihre Kinder auf weiche Kissen, und so haben die Bayern runde Köpfe.“
Wenn Sie heute solche Unterschiede nur noch selten feststellen können, liegt das daran, dass alles immer mehr eingeebnet wird, beispielsweise auch der Unterschied zwischen den Geschlechtern.
Übrigens…

Ursprünglichen Post anzeigen 36 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s