Unangemeldete Kurdendemos und Angriffe auf Polizisten

Indexexpurgatorius's Blog

Am Samstagabend sind mehr als 400 Kurden vom Hauptbahnhof durch die Hamburger Innenstadt gezogen. Dabei riefen sie Anti-Erdogan-Parolen und beschmissen das tĂĽrkische Konsulat sowie Polizisten mit Steinen. Am Steindamm kam es dann zum Aufeinandertreffen mit nationalistischen TĂĽrken.

Mit einem GroĂźaufgebot ging die Polizei dazwischen, eine Person wurde laut Aussagen eines Sprechers des Lagediensts festgenommen. Der Rest ergriff die Flucht.

Gegen Sonntagmittag (11.03.) kam es im Düsseldorfer Flughafen zu einer unangemeldeten Demonstration von etwa 200 Personen. Die Demonstranten hatten sich dort versammelt, um gegen die Offensive der türkischen Armee gegen die nordsyrische Stadt Afrin zu protestieren. Da es zu Körperverletzungen zwischen einer türkischen und einer kurdischen Gruppe kam, mussten Beamte der Bundespolizei, die mit einem Großaufgebot vor Ort waren, u.a. Pfefferspray gegen Aggressoren einsetzen. Ein Teil der Abflugebene, sowie die Zufahrten mussten gesperrt werden. Wegen der Militäroffensive in Syrien gab es an diesem Wochenende bereits unangemeldete Demonstrationen, u.a. im Essener Hauptbahnhof.

Ursprünglichen Post anzeigen 137 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ă„ndern )

Verbinde mit %s