Günther Jauch sagt zum Abschied leise „Leckt mich am A…“?

rsvdr-der etwas andere Blog

Hat die Schnauze von den öffentlich-rechtlichen Staatsdienern voll: Günther Jauch (Foto: Von Jakob Gehrmann – MS Günther, CC-BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=53952516

Nun ist es amtlich, die Politik-Talkshows im zwangsfinanzierten Staatsfernsehen sind so unabhängig, wie die Nachrichtensendungen von Nordkorea. Was von den hoch- wie überbezahlten Reschkes, Klebers und Konsorten immer noch arrogant als, natürlich rechte, Verschwörungstheorie diffamiert wird, hat nun jemand bestätigt, dem sie in Punkto Glaubwürdigkeit und Rückhalt in der Bevölkerung niemals das Wasser reichen werden: Günther Jauch.

Stefan Schubert

Ich hatte das Vergnügen, Günther Jauch persönlich kennenzulernen, als ich anlässlich einer Buchveröffentlichung zu Stern TV eingeladen wurde. Im Übrigen eine absolute Live-Sendung, nicht wie bei den meisten Polit-Talks Stunden vorher aufgezeichnet. Herr Jauch ist hinter der Kamera genauso wie auf dem Bildschirm: zuhörend, interessiert, er geht unvoreingenommen an ein Thema heran und lädt sich nicht etwa die Gäste danach ein, um sie dann vorher abgesprochene Textbausteine aufsagen zu lassen. Einen…

Ursprünglichen Post anzeigen 377 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s