Neuer Plastikmüll-Strudel im Südpazifik entdeckt – Siebenmal so groß wie Deutschland

volksbetrug.net

Epoch Times

Symbolfoto: Plastikflasche am Strand.Foto: Joe Raedle/Getty Images

Vor der Küste Chiles und Perus ist ein neuer Plastikmüll-Strudel entdeckt worden. Forscher prüfen derzeit die Plastikdichte in dem Gebiet, dass vom

Umfang her siebenmal so groß wie Deutschland ist (2,5 Mio. Quadratkilometer).

Charles Moor, einer der Pioniere der Erforschung von Mikroplastikströmen in den Weltmeeren, hat den Plastikteilchen-Teppich gefunden.

Moore und sein Team von der Algalita Research Foundation werten gerade alle Messungen hinsichtlich der exakten Größe und des Gewichtes der Plastikmasse dieses Teppichs aus.

Pionier der Forschung

Bereits 1997 entdeckte Moore rein zufällig einen regelrechten Strom aus Mikroplastik Partikeln im Nordpazifik. Seitdem widmete er sich ganz diesem Thema. Moore sagt dazu: „Als ich die potenzielle Bedrohung für die Meeresumwelt erkannte, beschloss ich, meine Ressourcen und Zeit zu nutzen, um die Verschmutzung des Ozeans zu verstehen und das Bewusstsein dafür zu schärfen.“

Wichtig ist zu verstehen, dass der Plastikmüll dieser…

Ursprünglichen Post anzeigen 202 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s