WHO warnt Europa vor Zika-Bedrohung durch illegale Migranten

Anna Schuster Blog

Haben Sie sich schon für eine Lieblingsmigrantenkrankheit entschieden? Heute erhöht sich die Chance auf eine Ansteckung durch illegale Migranten mehrfach und der Infektions-Katalog wird um zwei weitere Krankheitserreger erweitert. Neben einer neu entdeckten entstellenden Krankheit bei syrischen Flüchtlingen, warnten Experten bereits im Jahr 2016 vor dem hochgefährlichen Zika-Virus.

Auf eine ernst zu nehmende Bedrohung für Europa und insbesondere Deutschland, die bisweilen völlig von den deutschsprachigen Mainstreammedien verschwiegen wurde, machte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) 2016 – allerdings in englischsprachigen Medien – aufmerksam. Migranten, die sich mit Hoffnung auf einen Wohnsitz nach Europa bewegen, drohen die Einheimischen, mit dem Zika-Virus aufgrund ihrer schlechten Lebensbedingungen in den Herkunftsländern und mangelndem Zugang zur Gesundheitsversorgung zu infizieren, sagte der Kommunaloffizier der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Sputnik im Januar 2016.

Migranten und Flüchtlinge in Europa und in ihren Heimatländern sind generell anfälliger für jede Art von übertragbaren Krankheiten, einschließlich Zika. Ausschlaggebend sind ihre Lebensbedingungen und der Mangel an…

Ursprünglichen Post anzeigen 806 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s