population boom – vom Mythos der Überbevölkerung

Schreibfreiheit

Leben tatsächlich zu viele Menschen auf der Welt? Und
wer treibt das Horrorszenario von der Überbevölkerung an?
Dokumentarfilmer Werner Boote („Plastic Planet“)
hat weltweit nach Antworten gesucht.

Eine menschenleere Landschaft mitten in Kenia. Werner Boote und Obadias Ndaba von der „Weltjugendallianz Afrika“ stehen auf einem Berg und lassen ihre Blicke über die Ebene schweifen: „Das ist Afrika. Glauben sie noch immer, es ist überbevölkert?“, sagt Ndaba. Es ist eine der stärksten Szenen des Filmes „Population Boom“, der coproduziert wurde vom ORF im Rahmen des Film- und Fernsehabkommens.

Bild„Keine Überbevölkerung vorhanden“

Der Film zeige, dass „keine Überbevölkerung vorhanden ist“, ….

Der ganze Artikel auf Religion.ORF.at

Info:
Population Boom – Der Film ist ab dem 20. September in österreichischen Kinos zu sehen.

TV-Tipp
Orientierung, 15. September 2013, ORF 2, 12 Uhr 30

Links:
Population Boom
Regisseur Werner Boote
Fair-share

Ursprünglichen Post anzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s